Loading...
Aktuelles 2018-06-20T11:50:55+00:00

Unser neues Fahrzeug

Am 20.06.2018 übernimmt der Löschzug Oelberg sein neues Löschgruppenfahrzeug.

Dieses wird offiziell am Tag der offenen Feuerwehrhäuser vorgestellt. Bis dahin sind mehrere Einweisungen der Kameraden geplant, um sich mit dem neuen LF vertraut zu machen.

Feuerwehr-Tour 2018

Unsere diesjährige Feuerwehr-Tour führte uns ins schöne Münsterland.

An einem sonnigen Wochenende standen eine Besichtigung von Oldtimer-Feuerwehrfahrzeugen mit dazugehörigen Besuch der Kameraden in Hiltrup, eine Führung durch die Brennerei Eckmann mit anschließender Verköstigung, sowie gemeinsames Grillen mit dem befreundeten Löschzug Drensteinfurt auf dem Programm.

Ein paar Impressionen für alle Kameraden, die nicht mitfahren konnten, gibt es hier.

Beförderungen

Bei der gestrigen Jahreshauptversammlung unseres Löschzuges konnten wir uns über eine ganze Reihe von Beförderungen freuen:

Feuerwehrmannanwärter Stefan Düsterhöft zum Feuerwehrmann
Oberfeuerwehrmänner Sven Füllenbach, Björn Mohr, Sebastian Stucken zum Hauptfeuerwehrmann
Feuerwehrmann Sebastian Thanos zum Unterbrandmeister
Unterbrandmeister Marc Wendt zum Brandmeister
Hauptbrandmeister Nicolai Harbort zum Brandinspektor und damit zum (nicht mehr kommissarisch) stv. Löschzugführer.

Freiwillige Feuerwehr stellt Weihnachtsbaum

Einen Tag vor Heilig Abend stellen wir wie jedes Jahr den Weihnachtsbaum für die katholische Kirche St. Judas Thaddäus.

Die 6.5m hohe Tanne wurde von Bewohnern aus dem Ort gespendet und bereits in den frühen Morgenstunden von uns gefällt. Mit der freundlichen Unterstützung der Firma Garten Harbort konnte der Baum bis zur Kirche transportiert werden. Durch genügend helfende Hände wurde die Tanne vom LKW in den Altarraum der Kirche getragen. Während er mit Lichtern beschmückt wurde, gab es eine leckere Stärkung, mit deren Hilfe der Weihnachtsbaum danach an seinem Platz aufgestellt werden konnte.

Wir wünschen alle Besuchern der Festgottesdienste viel Freude!

Wir laden ein…

Zu unserem diesjährigen Weihnachtsmarkt rund um unser Gerätehaus! Nach dem Erfolg der letzten Jahre möchten wir wieder zur beliebten Veranstaltung „Weihnachten bei der Feuerwehr“ am Samstag 2.Dezember ab 16 Uhr in das Feuerwehrhaus an der Rosenaustraße einladen. Für Essen, Trinken und vorweihnachtliche Atmosphäre wird gesorgt sein.

Training mit Brandcontainer

An diesem Wochenende trainierte unser Löschzug verschiedene Einsatzbedingungen, die erst bei einem Realbrand auf Feuerwehrkräfte zukommen. Dazu wurde eine mobile Brandsimulationsanlage genutzt, um diese Realbedingungen darzustellen. Die folgenden Brandszenarien wurden trainiert:

Deckenbrand
Hier wird das richtige Verhalten bei der Rauchgaskühlung traniert

Zimmerbrand
Taktische Vorgehensweise bei einem Zimmerbrand

Flanschbrand
Hierbei wird mit dem Hohlstrahlrohr die Flamme eingefangen und weggedrückt, sodass ein weiterer Teilnehmer den Schieber schließen kann

Flash-Over
Die Teilnehmer lernen das typische Flammenbild eines beginnenden Flash-Overs kennen. Bei der anschließenden Durchzündung werden die Teilnehmer kurzzeitig hohen Temperaturen ausgesetzt. Bei allen Szenarien ist ein Ausbilder im Brandtrainer anwesend, der bei Fehlverhalten sofort eingreift und die Fehler durch weiteres Üben korrigiert.

Ehrungen für langjährige Mitglieder

Für einen besonders langen pflichtgetreuen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Königswinter fand am Freitagabend eine Ehrenzeichenverleihung auf der Hirschburg in Königswinter statt. Sechs Mitglieder wurden mit dem Ehrenzeichen in Silber für 25-jährigen Dienst und sieben Mitglieder für sogar 35 Jahre mit Gold ausgezeichnet.

Das Feuerwehr-Ehrenzeichen wird vom Innenministerium des Landes NRW für einen besonders langen Dienst in der Feuerwehr verliehen. Die ehrenamtliche Arbeit in der freiwilligen Feuerwehr bedeutet in der heutigen Zeit eine hohe persönliche Bereitschaft. Für die Aus- und Fortbildung und vor allem wenn eine Alarmierung die Feuerwehrkräfte mitten im Alltagsleben fordert, wird von den Mitgliedern viel Zeit geopfert. Neben dem persönlichen Aufwand müssen auch die Angehörigen oft zurückstecken. Manch belastende Situation erleben die Kräfte in den Einsätzen. In seinen Grußworten betonte Bürgermeister Peter Wirtz die Wichtigkeit der Feuerwehr.  Nach der Ehrenzeichenverleihung wurde der Abend mit den Geehrten und Gästen bei einem Abendessen gefeiert.

Stefan Düsterhöft schließt Grundausbildung ab

Sieben Nachwuchskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter haben am letzten September-Wochenende ihre Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen. Sie stehen damit für zukünftige Einsätze uneingeschränkt zur Verfügung.

Während der letzten 2 Jahre haben sich die 7 Männer mit Löschtechnik, Erste Hilfe, Feuerwehrdienstvorschriften, Gesetzen, der Bedienung von Funkgeräten, der praktischen Brandbekämpfung und der technischen Hilfeleistung auseinandergesetzt. Die Ausbildung gliederte sich in insgesamt 4 Modulen, bei deren Abschluss jeweils das theoretische Wissen wie auch die praktische Umsetzung geprüft wurde.

Der Abschluss des Lehrgangs lag im Bereich der technischen Hilfeleistung. Das Ausbilderteam der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter um Torsten Weiler, Martin Schwabe und Stefan Schwanitz konnte dem Lehrgang nun im Feuerwehrhaus Oberdollendorf gemeinsam mit Ausbildungsleiter Michael Dahm zur bestanden Grundausbildung gratulieren. In weiterführenden Lehrgängen auf Stadt- und Kreisebene können die Teilnehmer nun das erworbene Wissen abhängig von Interesse und Neigung weiter vertiefen.

Scotty’s Maschinisten Channel

In diesem interessanten YouTube-Channel findet man immer wieder nützliche Tipps, besonders wertvoll für die Maschinisten unter uns. In unregelmäßigen Abstände veröffentlicht der Feuerwehrkollege Videos, bei denen es sich lohnt, reinzuschauen.

Tag der offenen Feuerwehrhäuser

Am Samstag, den 30. September 2017 zwischen 14 Uhr und 18 Uhr standen die Türen der über das gesamte Stadtgebiet verteilten Feuerwehrhäuser für potentielle Interessenten offen. Ansprechpartner von aktiver Wehr und Jugendfeuerwehr beantworteten Fragen und informierten über zeitlichen Aufwand und Mitmachmöglichkeiten. Auch bestand an diesem Nachmittag die Gelegenheit, sich einen Einblick über Menschen und Ausstattung der jeweiligen Einheit zu verschaffen. Ein individuell auf die Aufgaben der jeweiligen Einheit abgestimmtes Programm ergänzte die Informationsveranstaltung.

error: Content is protected !!