Übung am Objekt Landwirtschaft

Der Löschzug Oelberg hat bei seiner letzten Übung die Möglichkeit genutzt, eine Naß-Übung zum Alarmierungsstichwort „Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen“ durchzuführen. In erster Linie gilt es bei einer solchen Alarmierung natürlich die Rettung der Tiere vorzunehmen, in unserem Fall nahezu 40 Rinder & Schweine. Dabei muss der unter der Bestallung vorhandene Keller, der zur Abführung der Gülle dient, besonders beachtet werden. In diesem bilden sich giftige Gase, die schon nach wenigen Atemzügen zum Tod führen können.

Beim Aussenangriff kam auch unser Wasserwerfer-Anhänger zum Einsatz, der ergänzend auch als Schaumwasserwerfer verwendet werden kann.